Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/Aktuelle_Nachrichten/2017/21_Goldenes_Priesterjubilum_Pfr_Bock/P1120828.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/Aktuelle_Nachrichten/2017/21_Goldenes_Priesterjubilum_Pfr_Bock/P1120828.jpg'

Pfarrer i.R. Andreas Bock feiert goldenes Priesterjubiläum

P1120828Mit einem Dankgottesdienst in der Altenheimkirche feierte Ruhestandspfarrer Andreas Bock am vergangenen Freitag sein goldenes Priesterjubiläum. Mitkonzelebrant war neben Stadtpfarrer Thomas Vogl auch der Bruder des Jubelpriesters Pfarrer i.R. Hans Bock.
  Dazu konnte Stadtpfarrer Thomas Vogl neben den Bewohnern des Altenheimes und der Pfarrei, auch Familienangehörige von  Andreas Bock mit begrüßen. Gemeinsam dürfe man diesen Festtag begehen und dabei auf 50 Jahre als Priester zurückblicken. Alles was in dieser Zeit geschehen ist sei ein sehr wertvolles und auch kostbares Geschenk Gottes, sagte der Stadtpfarrer und erinnerte kurz an das Wirken von Andreas Bock nach der Priesterweihe am 29. Juni 1967. Nach Kaplansjahren in Vohburg, Wackersdorf und Schwandorf, folgten weitere Stationen als Pfarradministrator und Pfarrer von Oberhausen. Gesundheitlich angeschlagen und als Pfarrer in den Ruhestand versetzt, kam Andreas Bock am 1. Juni 1998 nach Waldsassen und übernahm die durch den Tod von Pfarrer Oswald Mayerhöfer frei gewordene Aufgabe als Altenheimseelsorger von Sankt Maria. Neben dieser sehr wichtigen Aufgabe bedankte sich Stadtpfarrer Thomas auch für das nahezu 20-jährige seelsorgerische Mitwirken in der Pfarrei selbst. Getreu des Namenspatrons, dem Heiligen Andreas, habe Andreas Bock als Pfarrer die Menschen zu Christus hingeführt, indem er ihnen das Wort Gottes verkündete und die Sakramente spendete. Namens der Pfarrei gratulierte Stadtpfarrer Thomas Vogl Vergelt´s Gott für das segensreiche Wirken und wünschte weitere schöne Jahre im Kreise der Seniorinnen und Senioren des Altenheimes. 
  Am Schluss des Gottesdienstes bedankte sich der Jubilar bei Stadtpfarrer Thomas Vogl und den Pfarreiangehörigen für die gut Auf- und Annahme hier in Waldsassen wozu er gerne sein Mitwirken und Arbeiten im seelsorgerischen Dienst gerne eingebracht habe. Sein Dank galt auch seinen Angehörigen die aus Regensburg angereist waren und anschließend mit ihm dieses Jubiläum in kleinem Kreis zu feiern.

Aufnahme & Text: G.Koch