Kinderchristmette mit Krippenspiel

Der winzig kleine Stern bei der Krippe

Vier Wochen konnten wir den winzig kleinen Stern auf seiner Reise nach Betlehem begleiten. An jedem Adventsonntag traf er einen besonderen Stern: den roten, den blauen, den silbernen und den goldenen. Alle hatten wichtige und große Aufgaben und konnten daher, den kleinen Stern auf seiner Reise nicht begleiten. Aber sie alle gaben ihm ein klein wenig ihrer Leuchtkraft mit. So wurde er immer leuchtender, bunter und heller. Am Hl. Abend traf er nun noch 6 Engel, mit denen er das letzte Wegstück gemeinsam ging. So hörte er vom Sprecher und  vom Evangelisten Lukas, dass der Kaiser Augustus, eine Volkszählung anordnete;  dass der  Herold, diese Nachricht den Menschen im ganzen Land verkündete; dass Frauen aus Nazareth, darüber schimpften und natürlich hörte er von  Maria und Josef, die in Betlehem kein Quartier zum Übernachten fanden und bei den Wirtsleuten abgewiesen  wurden. Ein kleiner Viehstall war die Notunterkunft, in der das Jesuskind geboren wurde. So fand der winzig kleine Stern nun seinen richtigen Platz zum Leuchten. Auch Hirten suchten das Kind, das ihnen von den Engeln verkündet worden war. Im Lied „ der Weihnachtsstern, der weiß den Weg…“, das der kleine Stern (Carolin Wührl und Katharina Wührl) am Ende des eindrucksvollen Spiels sang, wurde seine Aufgabe und seine große Leuchtkraft deutlich.

27 Kinder und Jugendliche waren beteiligt beim Weihnachtsspiel 2019 und zeigten den Gläubigen in der übervoll besetzten Basilika, eine berührende Version der Weihnachtsgeschichte. Tontechnisch unterstützt wurden sie in bewährter Weise von Florian Mayer mit den Headsets der Kreismusikschule. Die Helferinnen vom Familiengottesdienstteam waren unentbehrlich beim Anziehen, Hin- und Wegtragen und beim Soufflieren. Ein ganz großes Erlebnis für alle Beteiligten.

Fotos. Klaus Schicker

Kontakt zu uns:

Telefon: 09632 1387

Email: info@pfarrei-waldsassen.de